Wir laden euch ein ins Ferienhotel Moarhof in Lienz.

Unsere Tour verschlägt uns weiter in das Osttiroler Städtchen Lienz – der  wirtschaftliche, kulturelle und soziale Mittelpunkt Osttirols. Genau dort ist auch das Ferienhotel Moarhof zu finden. Das Hotel wird durch die sympatische Familie Winkler geführt und das spührt man! Bereits bei Ankunft erwartet uns eine super nette Begrüßung in unserem Zimmer: ein herzlicher Brief von Junior Chefin Michaela mit dem Programmablauf unseres Aufenthaltes sowie ein Fläschchen Rotwein des Hauses. Da fühlt man sich doch gleich Willkommen!

Dann schauen wir uns mal um. Zum Hotel gehören neben 55 Zimmern mit Balkon und traumhaftem Blick auf die Lienzer Dolomiten, ein Alpinarium mit Sauna und Infrarotkabine sowie eine wunderschöne und liebevoll gestaltete Gartenanlage mit Außenpool – das Schmuckstück des Hausherren Pepo. So lässt sich der Nachmittag oder Abend entspannt ausklingen und wer eine Abkühlung sucht findet diese im kühlen Wasser.

Das laufende Sommerprogramm des Hotels ist breit bestückt mit organisierten Wanderungen, Grillabenden im Garten, Weinverkostung sowie speziellen Abendbuffets. Wir kamen u.a. in den Genuss des Moarhof’s Naschmarkt getreu dem Motto: Kalorienzählen verboten! Augen zu und schlemmen also, denn an Angebot mangelte es nicht. Seht selbst!

Auch verfügt das Ferienhotel über eigene E-Bikes, mit denen wir heute auf Tour waren. Zusammen mit Michaela ging es hoch hinaus. Satte 1.100 Höhenmeter haben wir über eine steile Serpentinstraße bezwungen. Die Bikes sind eine wertvolle Hilfe, um jede auch so steile Passstraße bezwingen zu können. Wir nutzten jedoch die Herausforderung für ein sportliches Battle und wagten uns teilweise gänzlich ohne Motorunterstützung an die kurvigen Hänge. Ausgepowert und mit brennenden Oberschenkeln erreichten wir die familiengeführte Naturfreunde-Hütte. Buttermilch sowie Kaiserschmarrn mit Apfelmuß – die wohlverdiente Belohnung. Wir waren einfach nur glücklich. Bergabwärts holten wir uns noch den vollen Adrenalin-Kick. Mit bis zu 65km/h düsten wir die steile Straße hinab. Wir hatten eine tolle Zeit und haben viel gelacht. Ein großes DANKE geht an dieser Stelle auch noch an die meisterhafte, motivierende Mountainbikerin Michaela (Bauer sucht Frau wäre an dieser Stelle sehr stolz auf uns) ;).

Über Lienz haben wir in den letzten Tagen bereits viel gehört und nun sind wir endlich da! Mit 12.000 Einwohnern gilt sie als die zweitgrößte Bezirksstadt Tirols. Beim schlendern durch die Gassen, kleinen Geschäfte und Cafés spürt man das südliche Flair, das viele Urlaubsgäste in die Region lockt. Doch hat sich Lienz darüber hinaus mittlerweile zu einem bedeutenden Zentrum für Schulen, Handel und Gewerbe entwickelt.

Wöchentlich, am Freitag und Samstag, findet der Lienzer Stadtmarkt statt – ein Zusammentrefffen von Herstellern regionaler und traditioneller Produkte. Von Käse, Geräuchertem über Honig bis hin zu Wollwaren wird allerhand angeboten. Natürlich alles handgefertigt mit viel Fleiß, Können sowie Liebe zum Detail. Man spürt die Naturverbundenheit sowie Heimatliebe. So schmeckt es doch gleich noch viel besser! Deshalb probieren wir eine selbstgemachte, spritzige Holunderschorle – eine wahre Erfrischung bei den heißen Temperaturen im Sommer! 🙂

Morgen ziehen wir dann weiter nach Strassen – die letzte Etappe auf unserer Reise. Bei so vielen tollen Erlebnissen vergeht die Zeit wie im Fluge.

Seid lieb gegrüsst – eure Sarah und euer Rapha.

PS.: Ihr wollt wissen wie es weitergeht? Dann begleitet uns weiter auf unserer Tour auf Hotelentdecker Osttirol, Facebook und Instagram! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*