Residieren wie die Queen: Das Grandhotel Lienz

Grand Budapest Hotel? Nicht ganz, aber optisch ganz nah! Das Grandhotel Lienz fällt jedem Besucher sofort ins Auge, der in Lienz an der Isel entlang spaziert. Das luxuriöse 5-Sterne-Haus ist nicht nur von außen prunkvoll und prächtig, sondern macht auch von innen ordentlich was her! Da erinnert eine Ecke an den Tanzsaal in der Titanic, die andere macht den Anschein, als würde dort gleich die Queen höchstpersönlich Platz nehmen.

 

Ob Gourmetküche oder Wellnessbereich – ganz wie es sich für ein Grandhotel gehört, überzeugt das Hotel in Lienz durch Eleganz. Zum Dinner gibt es dementsprechend nicht weniger als fünf Gänge – serviert aus einer Küche mit zwei Hauben von Gault & Millau. Auch Sommeliers werden verwöhnt – zum Beispiel bei einer Weinverkostung vom Weingut Ziniel & Hagn im eigenen Weinkeller. Was ich dabei sehr angenehm finde: Wer möchte, kann natürlich das kleine Schwarze anziehen. Aber auch wer aber nur in Jeans und Hemd Platz nimmt, muss sich nicht weniger wohlfühlen.

Im Wellnessbereich dreht sich auf 1.400 qm alles um Welleness, Medizinische & Alternative Behandlungsmethoden. Auch ein Fitnessstudio steht den Gästen bereit.

Das Auto wurde für mich übrigens geparkt. Und auch das Gepäck wird euch – wie in gehobenen Hotels eigentlich Standard – aufs Hotel gebracht.

     

Das Hotel liegt übrigens direkt in der Innenstadt von Lienz. Lienz nennt sich mit seinen 2.070 Sonnenstunden im Jahr auch Sonnenstadt Lienz, was mir bei all meinen Besuchen bislang auch bestätigt wurde. Nur an diesem einen Tag, als ich im Winter Bilder machen wollte, stellte sich die Sonne quer. Einem Stadtbummel steht das trotzdem nicht im Weg. Lienz besticht mit südländischem Flair, Tante Emma Lädchen und lässigen Shops und der spektakulären Kulisse der Lienzer Dolomiten.

 

  

Aber auch eine historische Stadtführung ist spannend. So spielt Lienz geschichtlich wie künstlerisch eine wertvolle Rolle in Osttirol und ganz Österreich, und hat einige bedeutende Künstler in Vergangenheit und Gegenwart hervorgebracht. Hättet ihr zum Beispiel gewusst, dass der Erfinder des Werbespruchs von Red Bull in Lienz lebt? Oder Jos Pirkner, Bildhauer der imposanten Red Bull-Bullen. Ganz zu schweigen von der Bedeutung der Stadtkirche St. Andrä, die über 1.500 Jahre (!!) alt ist, und als Zeitzeugnis von Gemälden wie Kunstwerken verschiedenster Epochen dient.

 

    

Gut zu wissen: 3 Mal im Jahr findet im Grandhotel Lienz ein Krimi-Dinner statt, sowohl für interne als auch für externe Gäste. Dabei wird während des Dinners ein echter Krimi aufgeführt, an dem die Gäste mitraten dürfen. Und wer weiß – vielleicht ist der Täter sogar an eurem Tisch?

Hier geht es zur Website vom Grand Hotel Lienz.

 

 

2 Gedanken zu „Residieren wie die Queen: Das Grandhotel Lienz

  1. Ich finde man sollte mehr über die vielen kleinen Pensionen & Hotels in Lienz berichten, die mit Charme & ehrlucher Freundlichkeit bei Gästen aller Altersgruppen punkten!
    Im Grandhotel zu residieren mag ja toll sein, aber nicht für jeden bezahlbar!!
    LG aus Italien in meine Heimat Lienz
    Sybille

    1. Hallo Frau Sprenger!
      Danke für Ihre Nachricht!
      Diese Werbraktion „Hotelentdecker“ ist eine Kooperation von vielen Hotels in Osttirol und daher wird auch für jeden Geldbeutel was mit dabei sein!
      Wir hoffen,dass das für Sie akzeptabel ist
      Liebe Grüße aus Ihrer Heimatstadt und aus dem Grandhotel Lienz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*